Fussreflexzonenmassage 1

Fuss­re­flex­zo­nen­mas­sa­ge

Fuß­re­flex­zo­nen­mas­sa­ge 

Die Fuß­re­flex­zo­nen­mas­sa­ge wird in der Natur­heil­kun­de als eine Umstim­mungs­the­ra­pie betrach­tet. Das Ziel jeder Umstim­mungs­the­ra­pie ist es, all­ge­mein die Kör­per­re­ak­tio­nen posi­tiv zu beein­flus­sen und auch das Immun­sys­tem anzu­re­gen. Nach der Leh­re der Fuß­re­flex­zo­nen­mas­sa­ge soll das dadurch mög­lich sein, dass der Fuß in Wech­sel­be­zie­hung zum gesam­ten Kör­per steht. Die Zonen am Fuß, die ich bei der Mas­sa­ge behand­le, sind nach den Erkennt­nis­sen der Natur­heil­kun­de über Reflex­bah­nen bestimm­ten Orga­nen zuge­ord­net. So ist es mir nach mei­nen Erfah­run­gen mög­lich, über die ent­spre­chen­de Reflex­zo­ne auf ein Organ posi­tiv ein­zu­wir­ken und es bei Beschwer­den über die Akti­vie­rung der Selbst­hei­lungs­kräf­te zu stär­ken. 

Viel mehr als eine Mas­sa­ge 

Dass eine Mas­sa­ge, beson­ders an den Füßen, etwas sehr Wohl­tu­en­des sein kann, ist unbe­strit­ten. Die Berüh­run­gen an den Füßen sor­gen für eine ver­bes­ser­te Durch­blu­tung und einen gestei­ger­ten Lymph­ab­flus­ses. 

Doch die Fuß­re­flex­zo­nen­mas­sa­ge ist viel mehr als das! Nach den Erfah­run­gen der Natur­heil­kun­de kann sie bei vie­len ver­schie­de­nen Beschwer­den Lin­de­rung brin­gen. 

Wie funk­tio­niert die Fuß­re­flex­zo­nen­mas­sa­ge? 

In der Leh­re der Fuß­re­flex­zo­nen gibt es Ver­bin­dun­gen zwi­schen den Orga­nen oder Kör­per­par­ti­en und bestimm­ten Stel­len am Fuß. Die rech­te Hirn- und Kör­per­hälf­te ist dabei am rech­ten, die lin­ke am lin­ken Fuß zu fin­den. Übe ich bei der Mas­sa­ge Druck auf die spe­zi­el­len Zonen der Füße aus, erzeu­ge ich damit an dem dazu­ge­hö­ri­gen Kör­per­teil oder Organ eine Reak­ti­on. Emp­fin­den Sie einen bestimm­ten Punkt als schmerz­haft, deu­tet das auf eine Stö­rung des ent­spre­chen­den Organs hin.

Die Geschich­te der Fuß­re­flex­zo­nen­mas­sa­ge

Die Ursprün­ge der Reflex­zo­nen­the­ra­pie gehen bis in das alte Ägyp­ten und Chi­na zurück. In gro­ßen Tei­len Asi­ens ist die Tech­nik auch heu­te noch ver­brei­tet. Gro­ßen Ein­fluss auf die wei­te­re Ent­wick­lung der Reflex­zonentherapie nahm zu Beginn des 20. Jahr­hun­derts der ame­ri­ka­ni­sche Arzt Wil­liam Fitz­ge­rald, der die Über­lie­fe­run­gen der india­ni­schen Medi­zin­män­ner auf­griff. Nach sei­nen Vor­stel­lun­gen wird der Kör­per in 10 senk­rech­te Reflex­zo­nen unter­teilt.

Wie kön­nen Sie sich eine Fuß­re­flex­zo­nen­mas­sa­ge vor­stel­len?

Wich­tig bei jeder the­ra­peu­ti­schen Behand­lung ist die Ana­mne­se. Auch wenn die Fuß­re­flex­zo­nen­mas­sa­ge so gut wie kei­ne Neben­wir­kun­gen hat, gibt es bestimm­te Beschwer­den oder Vor­er­kran­kun­gen, bei denen sie nicht ein­ge­setzt wer­den soll­te. Die­se erfra­ge ich in einem Erst­ge­spräch. 

Vor der Behand­lung selbst unter­su­che ich Ihre Füße auf Ver­let­zun­gen oder Schwel­lun­gen. Danach begin­ne ich nach der von Fitz­ge­rald ent­wi­ckel­ten Auf­tei­lung Ihre Reflex­zo­nen zu mas­sie­ren. Dabei kön­nen Sie sich grob vor­stel­len, dass die Zehen zum Kopf wei­sen und die Fer­sen zum unte­ren Rücken. Je nach Ihren Beschwer­den kann ich beru­hi­gen­de oder anre­gen­de Tech­ni­ken anwen­den. Die Mas­sa­ge dau­ert etwa 30 – 45 Minu­ten und soll­te für eine opti­ma­le Wir­kung zwei- bis drei­mal pro Woche durch­ge­führt wer­den. Die­se The­ra­pie lässt sich auch sehr gut mit ande­ren Behand­lungs­me­tho­den in meiner Praxis kom­bi­nie­ren.

Haben Sie noch Fra­gen zur Fuß­re­flex­zo­nen­mas­sa­ge? Ger­ne beant­wor­te ich Ihnen die­se, spre­chen Sie mich ein­fach an.

Beson­de­rer Hin­weis zum Heil­mit­tel­wer­be­ge­setz (HWG):
Der in meiner Praxis ange­bo­te­nen Fuß­re­flex­zo­nen­mas­sa­ge liegt kei­ner­lei Heil­ver­spre­chen zugrun­de. Aus den Tex­ten kann weder eine Lin­de­rung noch eine Bes­se­rung eines Krank­heits­zu­stan­des abge­lei­tet, garan­tiert oder ver­spro­chen wer­den. Bei der hier vor­ge­stell­ten Fuß­re­flex­zo­nen­mas­sa­ge han­delt es sich um ein Ver­fah­ren der alter­na­ti­ven Medizin, das wis­sen­schaft­lich nicht aner­kannt ist. Alle Anga­ben über Eigen­schaf­ten, Wir­kun­gen und Indi­ka­tio­nen beru­hen auf den Erkennt­nis­sen und Erfah­run­gen inner­halb der Fuß­re­flex­zo­nen­mas­sa­ge selbst.

Ter­min­an­fra­ge »

Sprechzeiten

Sprechzeiten nach vorheriger Vereinbarung.

Lage

Meine Praxis befindet sich in Kelkheim im Taunus und ist sehr gut mit dem Auto sowie öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.  

Bernadette Sauter
Heilpraktikerin
Am Kirchplatz 41 - 43
65779 Kelkheim

Kontakt

Sie erreichen mich telefonisch oder per Email.

Telefon: +49 6195 672574
praxis@bernadette-sauter.de
www.bernadette-sauter.de